Selb · 13. – 16. April 2023 46. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Die Waldgänger

Inhalt

In seiner Mockumentary thematisiert Regisseur und Hauptdarsteller Gordon Kämmerer nicht nur einen kollektiven künstlerischen Prozess, sondern auch den Einbruch der Pandemie und die Fragen, die sie an die Gesellschaft stellt. Wie probt man mit Mindestabstand und Maske, ist Desinfektionsmittel ein gutes Requisit und wie verträgt sich ein kreativer Prozess – der offen sein und Raum für Improvisation lassen muss – mit strengen Auflagen und Kontrollen? Wirft uns die Pandemie nicht andererseits auf das Wesentliche zurück – und liegt hier nicht auch der Schlüssel zu unserem Verhältnis zur Natur? Große philosophische Fragestellungen und Gedanken mischen sich mit Alltagsbeobachtungen. Befindlichkeiten, Eitelkeiten, Eifersucht. In den eingeschobenen vermeintlichen Interviewsequenzen – gedreht im Reality-TV-Stil – wird gleichzeitig über Machtstrukturen und Gender reflektiert und die Institution Theater hinterfragt. In kürzester Zeit reagierte das Cottbuser Theater auf eine existentielle Situation, entwickelte ein neues Konzept und wagte ein künstlerisches Experiment. Ein Hybrid, der wie die Pandemie die Gewissheiten in Frage stellt.

Über den Film/die Regie

Gordon Kämmerer arbeitete nach seiner Kochlehre als Regieassistent am Hans Otto Theater in Potsdam, studierte am Schauspielinstitut „Hans Otto“ an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Schauspiel und an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin Regie sowie Philosophie und Allgemeine Literaturwissenschaft an der FU Berlin. Seitdem ist Kämmerer freischaffend als Schauspieler in diversen Kino- und TV-Produktionen sowie als Theaterregisseur an Schauspielhäusern in Leipzig, Dortmund, Hannover und Cottbus tätig.

Für seine Rolle in "Dessau Dancers", der 2014 veröffentlicht wurde, erhielt Kämmerer beim Filmkunstpreis Sachsen-Anhalt 2015 eine Auszeichnung als Bester Nachwuchsdarsteller. In der Tatort-Folge "Ein Fuß kommt selten allein", die im Mai 2016 erstmals ausgestrahlt wurde, spielte Kämmerer den Tänzer Jonas Körner. Für seine Rolle als Till im Film "Rakete Perelman" wurde Kämmerer beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2017 als Bester Nachwuchsschauspieler nominiert. „Die Waldgänger“ ist Kämmerers Langfilmdebüt.

Credits

Regie:

Gordon Kämmerer
Drehbuch:
Gordon Kämmerer
Kamera:
Jan Isaak Voges
Schnitt:
Jeannine Compère
Ton:
Maximillian Rodegra
Musik:
keine Angabe
Darsteller:
Gordon Kämmerer, Marie Rathscheck, Max Thommes, Lisa Schützenberger, Lucie Luise Thiede, Boris Schwiebert, Markus Paul, Sophie Bock, Wiebke Rüter
Produktion:
Gordon Kämmerer
Kontakt:
Gordon Kämmerer
E-Mail:
gordonkaemmerer@web.de

  • Deutschland

  • OmeU (Deutsch)
  • 2021
  • 80 Minuten

Sonderprogramm - "Theater"