Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Gieselmann

Inhalt

Wie wird man der, der man ist? Durch die Kränkungen, die man erlebt, glaubt der freie Journalist und Autor Dirk Gieselmann. An einem späten Abend ist er allein in seiner Wohnung. Seine Kamera ist vor ihm aufgebaut, mit der er sich selbst aufnimmt. Dabei stellt er sich zunächst persönlich vor und kündigt an, drei Menschen anzurufen. In den darauffolgenden Telefonaten konfrontiert er seine Gesprächspartner mit lang zurückliegenden Begegnungen, erlebter Rücksichtslosigkeit und dem Vorwurf, diese hätten ihn aus dem Paradies der Kindheit vertrieben. An diesem Abend will er wissen, welche Gründe es für die Kränkungen gab und hofft, einen Sinn dahinter erkennen zu können.

Über die Regie/ den Film

Rainer Bärensprung und Robin Epkenhans gründeten im Jahr 2016 die unabhängige Filmproduktion RB Filmwerk. Seitdem dreht das Vater-Sohn Duo Dokumentar- und Spielfilme. Von der ersten Entwicklung einer Idee bis zur Fertigstellung und Vermarktung eines Films übernehmen sie dabei fast alle Aufgaben selbst.
Dieser Film basiert auf der Kurzgeschichte "My Way" des freien Journalisten und Autors Dirk Gieselmann.

Credits

Regie:
Robin Epkenhans, Rainer Bärensprung
Drehbuch:
Robin Epkenhans, Rainer Bärensprung
Kamera:
Robin Epkenhans
Schnitt:
Robin Epkenhans
Ton:
Alex Feldman, Stephan Konken
Musik:
Rainer Bärensprung
Produktion:
Robin Epkenhans, Rainer Bärensprung
Darsteller:
Stephan Möller-Titel, Theresa Berlage, Mirko Thiele, Fritzi Oster, Emma Johanna Bergann, Maureen Havlena
Animation:
Hannah Epkenhans
Kontakt:
Robin Epkenhans
E-Mail:
epkenhans@rbfilmwerk.de
  • Deutschland
  • OmeU (Deutsch)
  • 2020
  • 32 Minuten

Trailer

Filmgespräch

Mittellange Spielfilme - Block #2