Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Toy

Inhalt

Krieg ist das Schlimmste, was im Leben eines jeden Menschen passieren kann, aber für ein Kind ist es eine Tragödie. Der Schmerz, die engsten Menschen zu verlieren und zu versuchen, in einem blutigen Streit zwischen Erwachsenen zu überleben, ist das, was bei einem kleinen Menschen für sein ganzes Leben bleibt. Drei der Kinder stürzen in das Chaos des Krieges. Alle drei haben ihre Eltern verloren, eine von ihnen, ein Mädchen im Teenageralter, hat die Kinder nicht in der Not gelassen, sie versucht, sie zu retten. Die schwierigen und gefährlichen Straßen des Krieges gehen Kinder mit ihrem jungen Lehrer. Sie haben noch eine Hoffnung für die Rettung und ein Spielzeug - ein zerschlagener Hase, der manchmal etwas sieht, dass Kinderaugen nicht sehen müssen.

Über den Film/die Regie

Rita Shagray wurde am 22. April 1976 in Minsk geboren. 2001 - Abschluss an der Belarussischen Staatlichen Universität für Kultur (Drehbuchautorin). Seit 2001 - Arbeit im Nationalen Filmstudio Belarusfilm als leitende Redakteurin des Filmstudios Belarusfilm. 2015 - 2018 - Leitender Redakteur des Studios für Animationsfilme des Filmstudios Belarusfilm.

Credits

Regie:
Rita Shagray
Drehbuch:
Rita Shagray
Schnitt:
Kseniya Vilchinskaya-Krzhizhanovskaya
Animation:
Ruslan Korolenok, Alina Prostak, Evgeniy Potapenko, Vitaliy Lomako, Yuliya Pintsak, Pavel Parhomenko, Evgeniy Ivanov, Tatiana Nagorskaya, Mariya Kovalskaya, Mariya Kuracheva, Tatiana Golokhova, Svetlana Kotlyarova
Ton:
Vladimir Ermolenko
Musik:
Sergey Beltyukov
Produktion:
National film studio Belarusfilm
Kontakt:
Rita Shagray
E-Mail:
rita.shagrai@mail.ru
  • Belarus
  • Ohne Dialog
  • 2020
  • 11 Minuten

Kurzfilme - Block #3