Selb · 04. – 07. April 2024 47. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Shoa, Bernard Orès

Inhalt

Die wahre Geschichte von Bernard Orès, einem jungen polnischen Juden aus Przemysl, der sich 8 Monate lang mit zwei Kameraden in einem unter der Straße gegrabenen Bunker verstecken musste, um den SS-Soldaten zu entkommen. Dieser Film zeichnet die Geschichte dieses Überlebenden in einer Animation nach.

Über den Film/die Regie

Nach seinem Animationsstudium an der École Estienne kam Baptiste Drapeau 2014 als Regisseur zu La Fémis, der renommiertesten Filmschule Frankreichs. Er drehte mehrere Kurzfilme, darunter HALB UND HALB, einen Animationsfilm, und DER MANEATER, der auf vielen Festivals ausgewählt wurde. Sein erster Spielfilm THE LODGER mit Alice Isaaz und Jacqueline Bisset wurde auf dem Angoulême Film Festival 2020 vorgestellt. SHOAH-BERNARD ORES ist seine erste professionelle Produktion in 2D-Animation.

Credits

Regie:
Baptiste Drapeau
Drehbuch:
Baptiste Drapeau
Kamera:
Francois Ray, Marie Bouchet
Schnitt:
Thomas Robineau
Ton:
Kinane Moualla
Musik:
Agnes Olier
Darsteller:
Nicolas Casar, Phillipe Tlokinski
Produktion:
Golem&Linea Films
Kontakt:
Alexandre de Villeneuve, Baptiste Drapeau
E-Mail:
adv@golemandlinea.com, drapenaubaptiste@gmail.com
  • Frankreich
  • OmeU (Französisch, Deutsch, Polnisch, Ukrainisch)
  • 2022
  • 14 Minuten

Dokumentarfilme - Block #2