Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

schichteln

Inhalt

Eine Glashütte inmitten der deutsch-tschechischen Grenzregion. Durch die Nacht trägt der Zauber der Routine. Eine Symphonie aus Muskelmasse, glühend heißem Glas und Vögeln, die das Morgenlicht besingen.

Über den Film/die Regie

Ich bin selbst im tiefsten Bayerischen Wald, nahe der tschechischen Grenze, aufgewachsen. Seit jeher verspüre ich ein großes Interesse für jegliches Kunsthandwerk. Als ich die Glashütte das erste Mal besuchte, war ich wahnsinnig beeindruckt von dem Ort und den Menschen, die dort arbeiten. Dieses filigrane, leuchtende Material und dazu die muskulösen Männer. An diesem wunderbaren, aber auch harten Ort, an dem Routine die Lebensader ist, die durch die Nacht führt, wollte ich mehrere Nächte verbringen und tiefer eintauchen. Verena Wagner wurde 1990 im Bayerischen Wald geboren. Seit jeher verspürt sie ein tiefes Interesse für Menschen, Kunst und Handwerk. Sie schloss 2015 erfolgreich den Bachelor der Wirtschaftspädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ab. Seit 2016 studiert Verena Dokumentarfilm-Regie und Fernsehpublizisitk an der Universität für Fernsehen und Film in München. Sie arbeitet als freiberufliche Filmemacherin, als Theaterregisseurin und gibt Filmworkshops für Kinder und Jugendliche.

Credits

Regie:
Verena Wagner
Drehbuch:
Verena Wagner
Kamera:
Matthias Kofahl
Schnitt:
Ulrike Tortora
Ton:
Jannik Flieger
Musik:
Christoph Nicolaus
Produktion:
Christine Haupt, Hochschule für Fernsehen und Film München
Kontakt:
Verena Wagner
E-Mail:
verena1990wagner@web.de
  • Deutschland
  • OmdU (Deutsch, Tschechisch)
  • 2020
  • 21 Minuten

Filmgespräch

Dokumentarfilme - Block #1