Zauberhafte Trostlosigkeit
Cherima Nasa – D – 2017 – Deutsch/Tschechisch, Dt. UT – 31'

Doku/Documentary: Der Künstler Fredder Wanoth bereist seit bald 30 Jahren die Städte
Osteuropas. Häufiger Begleiter - speziell für Zugreisen ins nahe gelegene
Nordböhmen - ist der Schriftsteller Elmar Tannert. Der Film begibt sich mit
den beiden auf eine Fahrt in die böhmische Kleinstadt Sokolov.

The artist Fredder Wanoth has been traveling the citiesof Eastern Europe for almost 30 years.A frequent companion - especially for train trips to nearby North Bohemia - is the writer Elmar Tannert. The film follows the two on a trip to the Bohemian town Sokolov;Obviously not a place worth seeing...

Regionaler Mehamix


Dissonanz
Linus Joos – D – 2017 – Deutsch – 28'

Spielfilm/Movie: Gedankensammlung, Tagebuch, Wirrwarr aus poetischen Fragmenten – ein vollgeschriebenes Notizheft erzählt in zwei Handschriften von Mia und Ben, die den Sommer ihres Lebens zusammen verbringen. Dabei treffen verschiedenen Weltanschauungen auf eine exzessiven Liebe. Ihre extremsten Dissonanzen erweisen sich als ihre größten Gemeinsamkeiten.

Collection of thoughts, diary, jumble of poetic fragments - a fully written notebook tells the story ofMia and Ben, who spend their summer together. Different worldviews meet an excessive love. Their most extreme dissonances seem to be their greatest similarities

Trailer

DISSONANZ - Trailer from PAUL MAXIMILIAN NÄTHER on Vimeo.



Waldsterben
Lars Smekal – D – 2017 – Deutsch – 28'

Spielfilm/Movie: Der ausgelassene Wandertrip unter Freunden, weg von Handys, Alltagsstress und Familie, wird für Chris und Alex zum Horrortrip, als sie im Wald die Leiche eines 14- jährigen Mädchens finden. Panisch versuchen sie in der Nacht zurück zur Straße zu gelangen, um die Polizei zu verständigen –doch der vermeintliche Mörder ist ihnen bereits auf der Spur. Als sie glauben in einer Blockhütte Unterschlupf gefunden zu haben, stoßen sie auf eine Gruppe eingesperrter osteuropäischer Mädchen. Von ihrem Verfolger, dem Mitglied eines Frauenschleuserrings, eingeholt, setzen sie alles daran die jungen Frauen zu befreien.

A trip into the wild with friends, away from mobile phones, everyday stress and family. For Chris and Alex it turns into a horror trip when they find the body of a 14-year-old girl in the woods. Panicked they try to find their way back to the street at night to inform the police - but the alleged murderer is already on their trail. When they think they found shelter in a log cabin, they discover a group of imprisoned Eastern European girls. Caught up by their persecutor, a member of a women's smuggling ring, Chris and Alex try everything in their power to liberate the young women.

Trailer
Bayern 2 Radio
VBFF – Verband Bayerischer Filmfestivals
ESM SelbMüller ShowlightSparkasse HochfrankenProbau MassivhausRosenthal GmbHBHS TabletopStadt SelbPhysioCentrum MarktredwitzSportstudio BauerImerys CeramicsFreistaat BayernFEG NailaREHAU AG + CoScherdelBarbara Flügel PorzellanKönig PorzellanLandkreis WunsiedelGrafische Werkstatt Jochen KuhnVishayGodeck-Rucker GmbHVR-Bank FichtelgebirgeFFF BayernBezirk OberfrankenAutohaus Engel GmbHForum Selb erleben e.V.Factory In SelbErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013