Antimateria

Berlin Specter - D, Südafrika 2017 - Deutsch/Englisch 57'


Inhalt
Fantasy, Science Fiction. In Südafrika. Marteria (Marten Laciny) und seine
Homies schlagen im Umland von Kapstadt die Zelte auf, um Spaß zu
haben und seinen Geburtstag zu feiern. Elfenstaub ist die teuerste Droge
des Planeten Erde, noch wertvoller als Kokain und Gold zusammen, daher
werden auf der Suche nach Elfenstaub auch menschenähnliche Wesen
mit elfenbeinartigen Zähnen gejagt. Einige unmoralische Menschen
handeln trotzdem damit, so der Dealer-Baron Bronte und seine Bande.
Brontes Elfenstaub stammt jedoch vom Menschen, was Marteria noch zum
Verhängnis werden soll.

Science Fiction, Fantasy.
South Africa. Marteria and his homies, settle down near Capetown for having fun and celebrating his birthday. Elfdust is the most expensive drug on earth, more valuable than cocaine and gold toget her. Therefore manlike creatures with ivory teeth are hunted.Some immoral men, like dealer Bronte and his gang, make business with this
stuff. That will be Marterias disaster.

Trailer

specter berlin | marteria – ANTIMARTERIA (official film trailer) from bluefilm production GmbH on Vimeo.

Bayern 2 Radio
VBFF – Verband Bayerischer Filmfestivals
VR-Bank FichtelgebirgeKönig PorzellanESM SelbErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGFEG NailaPhysioCentrum MarktredwitzStadt SelbBarbara Flügel PorzellanSportstudio BauerLandkreis WunsiedelImerys CeramicsScherdelForum Selb erleben e.V.Godeck-Rucker GmbHVishayFreistaat BayernFFF BayernMüller ShowlightGrafische Werkstatt Jochen KuhnREHAU AG + CoRosenthal GmbHFactory In SelbAutohaus Engel GmbHProbau MassivhausSparkasse HochfrankenBezirk OberfrankenBHS Tabletop
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013