Sorry Guys

Stefan Aretz - D2016 - 39 Min.


Inhalt
Louis und Robert sind ein Paar und wollen ein eigenes Kind. Eines, das mit beiden verwandt ist und ihnen dadurch das Gefühl einer richtigen Familie gibt. Die beiden haben nur eine Chance: Louis‘ chaotische Schwester Svenja muss einwilligen, als Leihmutter zu fungieren. Der Zeitpunkt der Befruchtung soll zu einem besonderen Moment für alle werden. Dafür verabreden sich Louis, Robert und Svenja zum Sommerzelten an einem Brandenburger See. Doch dann kommt alles anders als geplant. Svenja kommt nicht alleine. Unangekündigt bringt sie Ulf, ihren neuen Freund mit, der von den Plänen nichts weiß. Er ist von der Aktion überhaupt nicht begeistert und versucht mit allen Mitteln, das Vorhaben zu verhindern. Doch Louis ist wie besessen von seinem Wunsch und setzt alles in Gang, um den ursprünglichen Plan Realität werden zu lassen. Mit Erfolg. Wenn auch zu einem sehr hohen Preis.

The film tells the story of Robert and Louis, a gay couple since several years living in Berlin. What's missing is their own child, so they decide to work on it. How? They ask Louis' sister Svenja for being their surrogate mother. The film tells the meeting of the three to do the insemination between Robert and Svenja during a warm summer night in 1999 - but surprisingly Svenja brings her new boyfriend Ulf along, who does not know anything. An explosive mixture, even more since Svenja seems not to be the most reliable person and nothing turns out to be as Louis' had planned...


SORRY GUYS Trailer-HD from Connor Film GmbH on Vimeo.


Facebook Twitter Google+ Pinterest E-Mail AddThis
Bezirk OberfrankenFactory In SelbFreistaat BayernREHAU AG + CoErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGMM FILM & VIDEOPhysioCentrum MarktredwitzStadt SelbSparkasse HochfrankenAutohaus Engel GmbHSportstudio BauerForum Selb erleben e.V.Grafische Werkstatt Jochen KuhnBarbara Flügel PorzellanESM SelbRosenthal GmbHVishayScherdel - Fortschritt aus TraditionImerys CeramicsProbau MassivhausGodeck-Rucker GmbHMüller ShowlightVR-Bank FichtelgebirgeLandkreis WunsiedelFEG Naila
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013