Dreamfish

Anton Bilzho - Estland 2016 - Russisch, englische UT - 83'


Inhalt
Roman ist Korrekturleser, ein Intellektueller aus Sankt Petersburg, der nach Narva-Jõesuu, einem kleinen estnischen Badeort kommt, um dort Inspiration, Ruhe und Stille zu finden. Er arbeitet gerade an einer Enzyklopädie über die Fische in der Ostsee zusammen mit dem Autor und Nobelpreisträger Professor Polyanski. Eine bedeutsame Arbeit für Roman, die er auch sicher erfolgreich abgeschlossen hätte, wäre er nicht eines Tages zu weit ins Meer hinausgeschwommen. Denn dort kam Helena in sein Leben, um seine Sicht auf die Welt für immer zu verändern.

Roman is a born proofreader from a family of proofreaders, a real intellectual from St. Petersburg who comes to Narva-Jõesuu, a small Estonian spa town, to find inspiration, tranquility and silence. He does proofreading of the encyclopedia of the Baltic Sea Fishes, compiled on the same location by Professor Polyanski, winner of the Nobel Prize. This work is very important for Roman. He would have accomplished his task, but once he swam too far in the sea. It was then that Helena came into his life, to change his ideas about the world forever.

Trailer
VishayBezirk OberfrankenErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGGodeck-Rucker GmbHREHAU AG + CoFFF BayernLandkreis WunsiedelImerys CeramicsRosenthal GmbHPhysioCentrum MarktredwitzESM SelbScherdel - Fortschritt aus TraditionAutohaus Engel GmbHVR-Bank FichtelgebirgeStadt SelbProbau MassivhausSparkasse HochfrankenBHS TabletopBarbara Flügel PorzellanMüller ShowlightForum Selb erleben e.V.Sportstudio BauerGrafische Werkstatt Jochen KuhnFEG NailaFactory In SelbFreistaat BayernKönig Porzellan
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013