Preisträger 2018


Preisträger 2018

Publikumspreise:
Spielfilm: You go to my head von Dimitri de Clercg
You go to my head

2. Platz: Die Tochter
3. Platz: Phantomschmerz

Kurzfilm: MMF
MMF

2. Platz: Schokoladenwind
3. Platz: Second to None

Dokumentarfilm: Masala Chai
Masala Chai

2. Platz: Topographie einer Autobahnausfahrt
3. Platz: Strangers

Mittelanger Spielfilm: Waldtsterben
Waldsterben



Förderpreis der Sparkasse Hochfranke: Die Tochter
Die Tochter


Kinderfilm: Zombiella
Zombiella


Filmpreis Osteuropa der Stadt Selb: Big Boom und A Month
A Month

Big Boom


Filmpreis der Filmregion Ostoberfranken: Dissonanz
Dissonanz

Filmtage

Info

Grenzland-Filmtage gehen über die Grenze


Zum 41. Jubiläum zeigen die Selber Grenzland-Filmtage am Freitag, 6. April, und am Samstag, 07. April, Filme im Kulturzentrum der Nachbarstadt Aš.

Programm:

Freitag, 6.April
18 Uhr: Kleine Eröffnungsfeier im Kulturzentrum in Asch mit Sektempfang und musikalischer Unterhaltung

19 Uhr
Filmprogramm mit
- Big Boom (Marat Narimanov, RUS, 2016, ohne Dialoge, 4 Min.)
- Sog (Jonatan Schwenk, D, 2017, ohne Dialoge, 10 Min.)
- Cubeman (Linda Dombrovsszky, H, 2017, ungarisch mit engl. UT, 18 Min.)
- Instalater z Tuchlovic (The Good Plumber, Tomas Vorel, CZ, 2016, Original CZ mit engl. UT, 85 Min.)

Samstag, 07. April
15 Uhr: Filmblock Megamix mit
- Cold Storage (Thomas Freundlich, FIN, 2016, ohne Dialoge, 9 Min.)
- Passenger (Maxim Ivanov, RUS, 2017, russisch mit engl. UT – 15 Min.)
- Alternative City Transportation (O. Borodina, RUS, 2017, russisch mit engl. UT, 28 Min.)
- Superprize (Konstantin Chelidze, RUS, russisch mit engl. UT, 15 Min.)
- Under A Canopy of Trees (Ignat Kachan, Weißrussland, 2016, russisch mit engl. UT, 15 Min.)
- Zauberhafte Trostlosigkeit (Cherima Nasa, D, 2017, Deutsch/Tschechisch, 31 Min.)

19 Uhr
Filmprogramm mit
- Seen (Nadia Shmeleva, RUS/UKR, 2017, russisch mit engl. UT, 7 Min.)
- Gridlock (Ian Hunt Duffy, IRL, 2016, Englisch, 19 Min.)
- Spina (Filthy, Tereza Nvotova, Slowakei/CZ, 2017, Original, 87 Min.)
Link
Imerys CeramicsProbau MassivhausESM SelbPhysioCentrum MarktredwitzFreistaat BayernForum Selb erleben e.V.REHAU AG + CoLandkreis WunsiedelFFF BayernFEG NailaErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGBezirk OberfrankenBHS TabletopRosenthal GmbHVR-Bank FichtelgebirgeVishayAutohaus Engel GmbHScherdel - Fortschritt aus TraditionMüller ShowlightGodeck-Rucker GmbHBarbara Flügel PorzellanStadt SelbFactory In SelbGrafische Werkstatt Jochen KuhnSparkasse HochfrankenKönig PorzellanSportstudio Bauer
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013