Vendeplov - Portrait eines seltenen Feldsports

Elisa May - Deutschland 2015/2016 - 22'


Inhalt
Vendeplov erzählt die Geschichte von Sebastian. Er ist Pflüger aus Leidenschaft und zudem ein Perfektionist. Genau das macht ihn zum mittlerweile vierfachen deutschen Meister im Leistungspflügen. Der Film begleitet ihn während seiner Vorbereitung und Teilnahme an der Pflüg-Weltmeisterschaft 2015. Außerdem führt uns die Dokumentation zu der Frage, warum wir die Dinge tun, die wir lieben - auch wenn wenig Ruhm und große Strapazen auf uns warten.

Vendeplov tells the story of Sebastian. He is a perfectionist with a passion for ploughing. This is what makes him the four times German champion in competitive ploughing. The film accompanies him during his preparations and the participation in the World Ploughing Contest 2015. In addition, the documentation leads to the question why we do the things we love - even if they come with little fame and great effort.

Elisa May - Deutschland 2015/2016 - 22
Facebook Twitter Google+ Pinterest E-Mail AddThis
Landkreis WunsiedelBarbara Flügel PorzellanFreistaat BayernPhysioCentrum MarktredwitzProbau MassivhausGrafische Werkstatt Jochen KuhnREHAU AG + CoESM SelbErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGGodeck-Rucker GmbHMM FILM & VIDEOVR-Bank FichtelgebirgeScherdel - Fortschritt aus TraditionAutohaus Engel GmbHFactory In SelbImerys CeramicsMüller ShowlightSportstudio BauerSparkasse HochfrankenFEG NailaRosenthal GmbHForum Selb erleben e.V.Bezirk OberfrankenVishayStadt Selb
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013