Tage der Jugend

Yulia Lokshina - Deutschland 2015 - russisch mit deutschen UT - 30'


Inhalt
Die russische Insel Sachalin liegt 8000 km östlich von Moskau. Jeden Sommer findet dort mit staatlicher Unterstützung ein militär-patriotisches Lager für Jugendliche statt. Die Kinder üben den bewaffneten Kampf, lernen patriotische Lieder und werden im orthodoxen Glauben unterrichtet.
Im Sommer 2015 feiert das Jugendlager 70 Jahre Sieg der Sowjettruppen im Zweiten Weltkrieg mit der Rekonstruktion einer historischen Schlacht, bei der die Kinder die Rollen der Soldaten annehmen.
Der Dokumentarfilm "Tage der Jugend" begleitet die Kinder in ihrem Lageralltag bis hin zur großen Siegesfeier. Ihre Freundschaften und Erfahrungen, Träume und Hoffnungen.

The Russian island Sakhalin lies 8000 km to the east of Moscow. Every summer, with state support, it hosts a military-patriotic camp for kids from the region. The children are being trained in patriotism and armed combat, backed by lessons of Russian orthodox tradition.
In Summer 2015, due to the 70th anniversary of the victory of the soviet army in WWII, the camp takes part in reconstruction of a historic battle, where the kids take on the roles of soldiers.
The documentary follows the children in their daily training until the final performance - their experiences, their dreams and hopes.

Yulia Lokshina - Deutschland 2015 - russisch mit deutschen UT - 30
Facebook Twitter Google+ Pinterest E-Mail AddThis
Forum Selb erleben e.V.FEG NailaAutohaus Engel GmbHMM FILM & VIDEOSportstudio BauerRosenthal GmbHBarbara Flügel PorzellanStadt SelbBezirk OberfrankenREHAU AG + CoSparkasse HochfrankenGodeck-Rucker GmbHScherdel - Fortschritt aus TraditionImerys CeramicsFreistaat BayernErich NETZSCH GmbH & Co. Holding KGLandkreis WunsiedelVishayFactory In SelbProbau MassivhausGrafische Werkstatt Jochen KuhnPhysioCentrum MarktredwitzMüller ShowlightVR-Bank FichtelgebirgeESM Selb
Unsere Anschrift: Flmtagebüro
c/o VHS Selb
Lessingstraße 8
95100 Selb
Folgen Sie uns:
Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern. Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.
© by Filmtagebüro c/o VHS Selb 2013